Download Brustkrebs – Hilfe im Bürokratie-Dschungel: Insidertipps für by Sandra Otto PDF

By Sandra Otto

Formulare, Anträge und mehr – used to be ist wann, wie und wo zu beantragen

Dieser nicht-medizinische Ratgeber fasst ausführlich alle Informationen und Handlungsschritte zur finanziellen Absicherung und Klärung sozialrechtlicher Fragen während und nach der Brustkrebserkrankung und -therapie zusammen.
Die Autorin bündelt ihr Insiderwissen, die Ergebnisse intensiver Recherchearbeit sowie exakte Kenntnisse zu Gesetzestexten und einschlägigen Gerichtsurteilen in erforderlicher Tiefe und klärt über Rechte und Pflichten auf. Betroffene erhalten so einen konkreten und kompakten Handlungsleitfaden.

AUS DEM INHALT

  • Erfolgreich gegenüber Arbeitgeber, Behörden, Versicherungen und anderen Institutionen behaupten und Rechte durchsetzen
  • Sozialbürokratische Hürden überwinden bei Ersterkrankung und Rezidiv
  • Konkrete Verweise auf aktuelle Gesetzestexte, Rechtsurteile sowie hyperlinks auf Formulare
  • Steuerliche Hinweise und praktische Tipps

DIE AUTORIN

Frau Dr. Sandra Otto, geb. 1977, studierte zunächst Betriebswirtschaft in Jena und Jyväskylä (Finnland). Nach einigen Stationen in der freien Wirtschaft promovierte sie im Bereich Rechnungslegung. Seit 2010 arbeitet Sandra Otto am Fraunhofer-Zentrum für Mittel- und Osteuropa MOEZ in Leipzig. Die Diagnose Brustkrebs begleitet sie seit 2011.

Show description

Read Online or Download Brustkrebs – Hilfe im Bürokratie-Dschungel: Insidertipps für sozialrechtliche Fragen PDF

Best obstetrics & gynecology books

Chesley's Hypertensive Disorders in Pregnancy, 3rd Edition

Hypertensive problems stay one the foremost motives of maternal and fetal morbidity and loss of life. it's also a number one reason for preterm start referred to now to be a probability think about distant heart problems. regardless of this the hypertensive problems stay marginally studied and administration is usually debatable.

Tumors of the Fetus and Infant: An Atlas

During the last twenty years, the amazing advances in imaging innovations, comparable to ultrasound and quick or ultra-fast MRI, have resulted in the prognosis of progressively more tumors on the prenatal degree. This revised, abundantly illustrated moment version of Tumors of the Fetus and child: An Atlas offers an updated account of the scientific and pathological gains of neoplastic affliction and tumor-like stipulations within the fetus, neonate, and toddler and discusses significant tumor reports and situations from through the global.

Spontaneous Abortion: Diagnosis and Treatment

16 British experts pool their huge wisdom of spontaneous abortion in a single resource. Their dialogue is without delay appropriate to medical events and is helping determine components of discussion and substitute equipment.

Extra resources for Brustkrebs – Hilfe im Bürokratie-Dschungel: Insidertipps für sozialrechtliche Fragen

Example text

Allerdings muss Ihre Krankenkasse das Wirtschaftlichkeitsgebot nach § 12 SGB V beachten.  1 Satz 2 SGB V sagt hierzu: »» Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen. Hieraus entsteht Ihrer Krankenkasse immer ein Ermessensspielraum. Im Zweifelsfall – und sofern medizinisch und zeitlich unabdingbar – müssen Sie notwendige Behandlungskosten zunächst selbst tragen.

62 SGB V). Hätte ich mich auf die Zusage meiner Krankenkasse verlassen, hätte ich die ungleich höheren – aus Sicht meiner Krankenkasse nicht erstattbaren Taxikosten – vollständig selbst finanzieren müssen.  3 SGB V).  1 Bundesreisekostengesetz (BRKG)13). Erwarten Sie jedoch keine zeitnahe Bearbeitung durch Ihre Krankenkasse. Ich reichte am 18. Oktober 2011 die Verordnung bei meiner Krankenkasse ein, begann am 26. Oktober 2011 mit meiner Chemotherapie und erhielt erst am 18. November 2011 die Nachricht meiner Krankenkasse.

Können Sie auch auf einer persönlichen Begutachtung durch den MDK bestehen. Bei einer erneuten Ablehnung durch Ihre Krankenkasse steht Ihnen der Weg zum Sozialgericht offen. 25 Wichtig für Sie zu wissen: Das Hilfsmittelverzeichnis hat nach einem Urteil des BSG vom 03. : B 3 KR 25/05 R)26 keine rechtlich bindende Wirkung, sondern ist lediglich eine Verwaltungsvorschrift. Hilfsmittel können deshalb auch außerhalb dieses Katalogs bewilligt werden. Eine Ablehnung der Kostenübernahme kann nicht mit Verweis auf das Hilfsmittelverzeichnis begründet werden.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 12 votes