Download Integraltafel: Zweiter Teil Bestimmte Integrale by Wolfgang Gröbner, Nikolaus Hofreiter PDF

By Wolfgang Gröbner, Nikolaus Hofreiter

Der zweite Teil der Integraltafel, welcher die bestimmten Integrale umfaBt, gleicht in seinem Aufbau dem ersten Teil. Er enthaJ.t vor allem solche Integrale, die im ersten Teil nicht vorkommen, weil die betreffenden Integralfunktionen nicht naher bekannt oder nicht tabelliert sind, so daB nur bei speziellen Grenzen bekannte Zahlwerte oder bekannte Parameterfunktionen auftreten. Um jedoch praktischen Bediirfnissen entgegenzukommen, wurden auch viele Integrale, die schon im ersten Teil verzeichnet sind, ftir spezielle, besonders haufig auftretende Grenzen berechnet und in den zweiten Teil mit aufgenommen. Noch mehr als im ersten warfare im zweiten Teil die Frage der richtigen Abgrenzung des Stoffes schwer zu lOsen; es ist kaum moglich, hier allen Ansprtichen gerecht zu werden, ohne den Umfang der Tafel tiber Gebtihr anschwellen zu lassen. Wir haben uns daher in allen Fallen bemtiht, durch Einftihrung von Parametem moglichst viele gleichartige Integrale zusammenzufassen; das erleichtert zugleich die tJbersicht, zieht andererseits aber die Unbequemlichkeit mit sich, daB der gerade ge suchte Integralwert nicht unmittelbar abgelesen werden kann, sondem erst durch Einsetzen der passenden Parameterwerte ermittelt werden muB. In einzelnen wichtigeren FaJ.len haben wir jedoch zur allgemeinen Formel noch eine Reihe von speziellen fiir besondere Parameterwerte hinzugefiigt.

Show description

Read or Download Integraltafel: Zweiter Teil Bestimmte Integrale PDF

Similar foreign language study & reference books

Finiteness: Theoretical and Empirical Foundations

This ebook explores the character of finiteness, one in all most typically used notions in descriptive and theoretical linguistics yet very likely one of many least understood. students representing quite a few theoretical positions search to explain what it's and to set up its usefulness and barriers. In doing so that they show cross-linguistically legitimate correlations among topic licensing, topic contract, demanding, syntactic opacity, and self sufficient clausehood; express how those houses are linked to finiteness; and talk about what this implies for the content material of the class.

Motorbuch Verlag Das waren die deutschen Kampfflieger-Asse 1939-1945

Das Temperament pr#228;gt den Charakter. Nie kam dies deutlicher zum Ausdruck als in den verschiedensten Einsatzm#246;glichkeiten des Fliegers im Zweiten Weltkrieg. »Die Bomber hatten eine vom Jagdflieger verschiedene Einstellung«, schreibt Werner Baumbach #252;ber den Typ des Kampffliegers. »Die artwork ihres Einsatzes #252;ber weite Strecken, in das Hinterland des Feindes, #252;ber See, bei Schlechtwetter und bei Nacht, der geschlossene Angriff im Verbandsflug, #252;berhaupt die Eigenschaften des langsameren Bomberfluges, all das bestimmt das Gesicht des Kampffliegers, der #228;u#223;erlich ruhiger, ausdauernder, gesetzter (in der Jagdfliegersprache: »sturer«) erschien.

Extra info for Integraltafel: Zweiter Teil Bestimmte Integrale

Sample text

AJtcAA ~) a a 2a) -0. <:. r:x < fJ ~ a. , (I 236. 5a)j Jr (2), Jf (2). =-) 2 -Cl. o 2b) =~ ~ =-l 6 3a) 3b) lja) 4b) (3b). 5a) (3a); 5b) m=O,1,2) . ) a>O} (3b). -b) (3b). 10). 8a) (I 236. 20), Q. x 1 J(x'-+cl)Va'=-x1 Va 2+c2. 1+c2. C a c>O ) ) ) Q. l o > a. 19 b). ) c~a >0, VC~Q1 C . 15b). 221 221. Elliptische Integrale in der Legendreschen kanonischen Form. 1a) 1b) 2a) 2b) 00 2c) KCi) = Jr21f=1 (1+iy ) ,. ~o=*-) -l 1"+1 = 1~) 1+V1-i;' *) Mit Hilfe der DiffereVltialgleicnung: -k(~-ll) d1K + (1-3l1 )dk -kK =0 di2 dt .

A ~ r:'J = J r:'J = -. :2, ... -0( 2 . A = ±1, ± 2, ... At 0) (1b). -53- 311 4U) LJb) ~c) 5a) = 2. Au m 5b) ). 10)j (oa). A>O, (6b). (1Q, 211. 3). ) (10). x =2 r~ Jree~~+e=~: ..... x := I n -lixtex [r( I)] 2- 2~OC. r(y) , Jr I!!!. 1-!!!. mJr an b "-wn-n r(X + l'2 I 0(,> 0 9=1) 1 O 0, ( 12a). A 1 y>O) 1 n = 0,1,2, . ) ) 5>0 1 > -1) (1).

C a c>O ) ) ) Q. l o > a. 19 b). ) c~a >0, VC~Q1 C . 15b). 221 221. Elliptische Integrale in der Legendreschen kanonischen Form. 1a) 1b) 2a) 2b) 00 2c) KCi) = Jr21f=1 (1+iy ) ,. ~o=*-) -l 1"+1 = 1~) 1+V1-i;' *) Mit Hilfe der DiffereVltialgleicnung: -k(~-ll) d1K + (1-3l1 )dk -kK =0 di2 dt . O

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 40 votes