Download Unbestimmte Integrale by Wolfgang Gröbner, Nikolaus Hofreiter PDF

By Wolfgang Gröbner, Nikolaus Hofreiter

Der Zweck dieser Integraltafel ist, den Mathematikern, Physikern und Ingenieuren zeitraubende Ausrechnungen von Integralformeln nach Maglichkeit zu ersparen; sie solI auch einen kurzen "Ober blick iiber aIle in den einzelnen Fallen brauchbaren Methoden geben. Sie solI aber kein Lehrbuch der Integralrechnung sein, sondern setzt geniigende Vertrautheit mit deren grundlegenden Begriffen und Regeln voraus. GraBtes Gewicht wurde auf die Genauigkeit der Tafel gelegt: auch diejenigen Formeln, die nicht neu entwickelt sind, wurden vollstandig neu gerechnet und mehrmals auf unabhangige Weise iiberpriift, um maglichst aIle etwaigen Fehler und Ungenauigkeiten auszumerzen; bei allen Formeln sind ferner genaue Angaben iiber ihren Geltungsbereich hinzugefiigt. Die Einteilung der Integrale erfolgt, wie das Inhaltsverzeichnis zeigt, nach den Integranden in Dbereinstimmung mit dem iiblichen systematischen Aufbau der Integralrechnung. Damit die Inte grale leicht auffindbar seien, sind die drei Hauptabschnitte der rationalen, algebraisch irrationalen und transzendenten Integranden lexikographisch unterteilt; die Formeln eines jeden Unterabschnittes sind fortlaufend numeriert, so daB Hinweise auf einzelne Formeln sehr kurz gefaBt werden kannen: z. B. bedeutet (236. four b) die Formel four b des Unterabschnittes 236. Die Verfasser waren bemiiht, diese Sammlung von Integralen maglichst vollstandig zu gestalten, aber sie waren sich bewuBt, daB diese Vollstandigkeit durch die Forderung der Dbersichtlichkeit und Ilandlichkeit des Werkes eingeschrankt werden muBte. Es struggle daher notwendig, aus der Fiille des fabrics auf Grund praktischer Erfahrungen eine passende Auswahl zu treffen und nur diejenigen Sonderfalle ausfiihrlicher zu behandeln, von denen angenommen werden darf, daB sie in den An wendungen haufig auftreten.

Show description

Read Online or Download Unbestimmte Integrale PDF

Best foreign language study & reference books

Finiteness: Theoretical and Empirical Foundations

This e-book explores the character of finiteness, one in all most typically used notions in descriptive and theoretical linguistics yet in all likelihood one of many least understood. students representing a number of theoretical positions search to explain what it truly is and to set up its usefulness and boundaries. In doing so that they demonstrate cross-linguistically legitimate correlations among topic licensing, topic contract, demanding, syntactic opacity, and autonomous clausehood; exhibit how those homes are linked to finiteness; and talk about what this suggests for the content material of the class.

Motorbuch Verlag Das waren die deutschen Kampfflieger-Asse 1939-1945

Das Temperament pr#228;gt den Charakter. Nie kam dies deutlicher zum Ausdruck als in den verschiedensten Einsatzm#246;glichkeiten des Fliegers im Zweiten Weltkrieg. »Die Bomber hatten eine vom Jagdflieger verschiedene Einstellung«, schreibt Werner Baumbach #252;ber den Typ des Kampffliegers. »Die paintings ihres Einsatzes #252;ber weite Strecken, in das Hinterland des Feindes, #252;ber See, bei Schlechtwetter und bei Nacht, der geschlossene Angriff im Verbandsflug, #252;berhaupt die Eigenschaften des langsameren Bomberfluges, all das bestimmt das Gesicht des Kampffliegers, der #228;u#223;erlich ruhiger, ausdauernder, gesetzter (in der Jagdfliegersprache: »sturer«) erschien.

Additional resources for Unbestimmte Integrale

Example text

1-. ) 13b) 11j-a) 14-0) *) giU eLi£, ifoMnU n-UJi. xatw-~ flMiMAr xu XUkwn -1-Vnd. d l- ~ -39- 231. ) 11'VLt A = _ _1_ B=- (2m-2k-1)b hn-2k)a. -2k,)a. 16b) ire) 18) = ~LdX -lh jX k + 1/2 x cl = 1 y-.. m 2. k - m-1 (2k-1)b -l:k-'h + (2k-1)b _1a )(h 'fi + '1 aB-'bA} dx a 1: k +172 ("2k-1)o. x+o + C ac-b 2 IT - J:r d k- V 2. m-'\ d. b ):£k+ 12 1 X. ) m+2k ax 2 + 2b)(+c 231. 2. _o<-r:r k - 1h i¢erY'lJn r - (2k+m-1)o. ,)m-1:rk+11:/. ,):x. 2. Ooe. clf+Ltb\,? B-1) 13 2 mA~Vl1; -1-0' 9~w-dha' 0WYL, cia/S B1 1\ = be( ~ W .

16o>1'"=1,2" .. ,n-1. 110) 11c) "l'Ylo L(1ffI,)A'lY(aB-bAl m -'l1' ")1'+1+1"/'11> =--, (ax+o) + C" a m+. 1b). 211. f'-/n 2. (ax +C) k dx x1+ 1'-/... (k-1)c 1+'1}''1'\. 12>b) - :;... (a~ 2. k1+ (2k-3)n-fi. ~ +cJ - 20t-1)c'Yl. ,... 2. k1 d :;.... (a~ +c) - 1L=±1,±2 . ,"" 2. , . 'r-I'11. :: ax +c cL X = ( 'Yl. tL-n)a l't..... -1 :x - - j-f'1- 2 C :J.. 11. 2. ax + C a dx > 11- = 1, 2,. -1 20b) = ap:-l' ut) (~fI-'fY W~-. 0 kClll1/r1, aM Y1-'1kpt-al 'V"0'Yl.

30) ... 3c) 1- k. + 1j", k-1 a. 16 ~ r= -1 -r- - • 1 . ) 1 -m. I ""- '10) a - v-o 11. iV+1) a I'M (~)(_b)V (m- V'+~)n- ~ 1'=0 ":fa) (' ax JYax+b = 'Ill. 1_1/'1'\. x+o) m- V' + C2 C1 -24-- 211. ) 80) 8c) 9) ~ fi'=-1 . 16 a ¢X fL~-1 'UMd. 16c fJx- tz-=+1 . x+t»1'i11. O-eIYVn k =1= 1 wnd etc(. +1't')1. + C' /,1. + b = 0 . -25- 211. 12. +ot'''' cl 2. Px+Q. 1'"=1,2" .. ,n-1. 110) 11c) "l'Ylo L(1ffI,)A'lY(aB-bAl m -'l1' ")1'+1+1"/'11> =--, (ax+o) + C" a m+.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 27 votes